Gesundheit; Prävention; Mentale Gesundheit
Kalendersymbol
10. Jun 2021
|
Uhrsymbol
3 min
| von Patrick Montagnolli
Wie Du Dir dauerhaft Deine mentale Gesundheit bewahrst
Per E-Mail teilen
Per WhatsApp teilen
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Jetzt teilen
Mentale Gesundheit macht Dein Leben insgesamt lebenswerter und hilft Dir dabei, positiv dem Alltag zu begegnen und die Herausforderungen des Lebens zu meistern. Welche fünf Faktoren unsere Laune, psychische Gesundheit und seelische Verfassung beeinflussen, mit welchen smarten Möglichkeiten Du Deine mentale Gesundheit verbessern kannst und wie Du mögliche Schwachstellen erkennst und stärkst, erfährst Du hier.
Soziale Kontakte.

Soziale Kontakte.

Dass wir Menschen soziale Wesen sind und für uns alle der regelmäßige Kontakt zu anderen Menschen essenziell ist, wurde uns vor allem im Lockdown bewusst. Doch gerade die guten sozialen Beziehungen zu Freund:innen, Partner:innen und Familienmitgliedern sind die wichtigsten Einflussfaktoren überhaupt für nachhaltige Zufriedenheit und mentales Wohlbefinden. Im digitalen Zeitalter lässt sich zwar sehr gut der Kontakt zu anderen aufrechterhalten. Das gute, alte analoge Treffen von jenen Menschen, die uns besonders am Herzen liegen, kann jedoch kein smartes Gerät vollständig ersetzen.
Arbeit & Stress.

Arbeit & Stress.

Das ausgewogene und gute Verhältnis zwischen Job und Freizeit wird im modernen Leben oft auf die Probe gestellt. Gerade im Home Office verschwimmt die Grenze von Arbeits- und Privatleben nicht selten irgendwo zwischen Schreibtisch und Sofa. Doch seine Freizeit bewusst in Anspruch zu nehmen und z. B. mit Yoga oder Meditation Körper und Geist zu entspannen, hilft dabei, die Leistungsfähigkeit zu stärken und das mentale Wohlbefinden zu verbessern. Übermäßiger Stress kann nämlich Teile des Gehirns (präfrontaler Cortex) ausschalten. Folglich beeinflusst erhöhter Arbeitsstress die Leistungsfähigkeit Deines Gehirns. Hin und wieder mal auszuspannen ist somit nachweislich keine dumme Idee.
Schlaf & Energie.

Schlaf & Energie.

Ausreichender Schlaf ist nicht nur sehr erholsam und gesund, sondern für jeden Menschen absolut lebensnotwendig. Davon abgesehen braucht Dein Körper ganze vier Tage, um sich von nur einer Stunde weniger Schlaf zu erholen, um wieder sein volles Energiepotenzial abrufen zu können. Dauerhafter Schlafmangel kann zudem zu Übergewicht und Hautproblemen führen und über einen längerfristigen Zeitraum gesehen sogar Depressionen, Herzkreislaufstörungen und andere psychische Erkrankungen verursachen. Eine gesunde Mütze voll Schlaf bewahrt Dich somit sehr effektiv vor vielen Krankheiten, mit denen Du dich nicht mal im Traum auseinandersetzen willst.
Bewegung.

Bewegung.

Unser Körper wird nicht zufällig als „Bewegungsapparat“ bezeichnet. Er belohnt uns bereits bei regelmäßiger Bewegung mit einem gestärkten Immunsystem, einer Kräftigung von Muskeln und Knochen und einem verminderten Risiko an Herz-Kreislauf-Problemen zu erkranken. Doch Bewegung hat auch überaus positive Eigenschaften, was die mentale Gesundheit anbelangt. Schon zehn Minuten Bewegung täglich verbessern nachweislich Deine Laune und helfen Dir effektiv dabei, Stress und Spannungen abzubauen und Dein mentales Wohlbefinden zu stärken. Sich regelmäßig beim Sport auszupowern, unterstützt außerdem nachweislich den Fettabbau im Körper. Und allein das sollte doch schon Grund genug sein, um hin und wieder mal die Turnschuhe zu schnüren.
Ernährung

Ernährung.

Ernährung ist weitaus mehr als ein Grundbedürfnis. Die Wahl der Lebensmittel hat mit einem zeitlich versetzten Abstand von ein bis drei Tagen enorme Auswirkungen auf unsere Stimmung und beeinflusst nachweislich den Schlaf. Wer also viel Obst und Gemüse isst, fühlt sich am nächsten Tag nicht nur insgesamt gleich viel besser, sondern erhöht auch die Qualität der nächtlichen Ruhephase. Wenn Du stattdessen vermehrt Kalorien, Sodium und gesättigte Fette zu Dir nimmst, ist es sehr wahrscheinlich, dass Du Dich in den kommenden Tagen weniger gut fühlst. Studien zufolge hat vor allem die mediterrane Küche sehr positive Auswirkungen auf Zufriedenheit und Schlafqualität und beschert Dir im Idealfall sogar süße Träume von Deinem letzten Aufenthalt in Bella Italia.
Die richtige Balance finden: Mit wellbi.fit.

Die richtige Balance finden: Mit wellbi.fit.

Das Wechselspiel aus „Soziale Kontakte“, „Arbeit & Stress“, „Schlaf & Energie“, „Bewegung“ und „Ernährung“ beeinflusst entscheidend Deine mentale Gesundheit. Doch manchmal ist es gar nicht so einfach, das ideale Gleichgewicht zwischen diesen fünf Faktoren zu finden. wellbi.fit hilft Dir dabei, Verbesserungspotenziale abzurufen und mithilfe von 10-minütigen Mini-Aufgaben Deine mentale Gesundheit innerhalb von nur zwei Wochen zu verbessern. Ein individuell auf Dich zugeschnittener wellbi-plan unterstützt Dich bei der Entwicklung gesunder Routinen und zeigt Dir täglich neue Möglichkeiten, um Dein Leben nachhaltig gesünder zu gestalten.

FAZIT: Nur 10 Minuten.

Mit einer täglichen Einheit von nur zehn Minuten kannst Du Deine mentale Gesundheit bereits dauerhaft stärken. Und sei es nur, indem Du eine Runde durch den Park spazieren gehst. Noch gezielter hilft Dir wellbi.fit dabei, mental fit zu bleiben und lässt sich mithilfe kurzer 10-Minuten-Einheiten in jeden Alltag integrieren.
Achtung: Wenn du Dich in einer Krise befindest, unter erheblichem emotionalen Stress leidest oder Suizidgedanken hast, erhältst Du bei der Telefonseelsorge schnell und anonym Hilfe: 0800 1110111