Elektromobilität
Nachhaltigkeit
Kalendersymbol19. Jan 2022
| Uhrsymbol2 min
| von Patrick Montagnolli
Diese Fakten über Wallboxen solltest du wissen
Per E-Mail teilenPer WhatsApp teilenAuf Facebook teilenAuf Twitter teilen
Jetzt teilen
E-Mobilität

Wer sich für E-Mobilität entscheidet, landet sehr schnell beim Thema „Wallbox“. Denn immerhin will man als Elektroauto-Besitzer:in – sofern es baulich möglich ist – sein Fahrzeug am liebsten an der privaten Wandladestation aufladen. Doch was genau ist bei einer Wallbox im Carport oder der Garage zu beachten? Und welche Wallbox passt am besten zu meinem Elektro-Pkw? Über die wichtigsten Fakten zur Wallbox informieren wir Dich in diesem Blog.

Eine professionell installierte Wallbox bietet Dir eine größtmögliche Sicherheit sowie einen Schutz vor Überlastung.

Elektroauto laden

Warum in eine Wallbox investieren?

Die Infrastruktur in Deutschland ist mit Tausenden öffentlichen Ladesäulen und Ladepunkten sehr gut ausgebaut und wird laufend erweitert. Dennoch macht es für Elektroautobesitzer:innen durchaus Sinn sich eine eigene Wallbox am privaten Autoabstellplatz einzurichten. Dadurch lässt sich über Nacht das E-Auto direkt am Carport oder Garagenplatz aufladen, man erhält Zugang zu attraktiven Förderoptionen für sein E-Auto und durch den Bezug von umweltschonendem Ökostrom tut man auch Umwelt und Klima etwas Gutes.

Wallboxen

Welche Ladeleistung benötige ich?

Was uns gleich zum Thema Ladeleistung bringt. Bei der E-Mobilität unterscheidet man zwischen Wechselstrom (AC) und Gleichstrom (DC). Wirklich schnelles Aufladen ist nur an der Gleichstrom-Ladestation möglich, wo man 50 kW und mehr nutzen kann. Im Vergleich dazu bietet der Wechselstrom-Ladepunkt „nur“ 11 bzw. 22 Kilowatt. Am Arbeitsplatz oder bei einer Wallbox zu Hause, wo das E-Auto im Normalfall über Stunden am Stromnetz hängen kann, reicht eine Ladestation mit 11 kW Leistung wie zum Beispiel die go-e Charger HOMEfix Wallbox 11 kW leicht aus und lädt innerhalb von rund viereinhalb Stunden die Autobatterie wieder auf. Schnellladepunkte sind hingegen an stark frequentierten Stellen wie etwa Supermärkten oder Autoraststätten sinnvoll, wo der Aufenthalt viel kürzer ist. Die Leistung Deiner Wallbox sollte sich immer an Deiner Nutzung orientieren und muss vor allem die baulichen Verhältnisse und Vorgaben am Ladeort berücksichtigen. Unser Tipp: Am besten den künftigen privaten Ladepunkt vorab von einem/einer Elektroinstallateur:in überprüfen lassen.

Elektro Auto beim Aufladen in einer Garage

Was muss mein:e Elektroinstallateur:in bei der Installation beachten?

Nach einer Inspektion durch den Elektroprofi sollte klar sein, welche Anschlussleistung durch den Netzbetreiber gegeben ist, wie der Ladeanschluss ans Versorgungsnetz angeknüpft werden kann und an welcher Stelle die Wallbox am besten installiert wird. Diese Fragen müssen deshalb unbedingt geklärt werden, weil es bei jedem Ladebetrieb eines Elektrofahrzeuges mögliche Gefahrenquellen gibt, die es auszuschalten gilt. Eine professionell installierte Wallbox bietet Dir eine größtmögliche Sicherheit sowie einen Schutz vor Überlastung. Das ist gerade in Hinsicht Brandschutz sehr wichtig, da eine Überhitzung schnell zum Brand führen kann. Wer also bis jetzt geglaubt hat, dass er sein Elektroauto einfach über die Haushaltssteckdose aufladen kann, sollte sich schleunigst für eine sichere Wallbox entscheiden.

Elektroauto Parkplatz

Passt die Wallbox zu meinem Elektroauto?

Vor der Installation Deiner Wallbox solltest Du auch unbedingt die Anschlussmöglichkeit Deines E-Autos überprüfen. Sprich: Passt der Stecker zu Deinem Fahrzeug. Die meisten Ladestationen unterstützen den Steckdosen-Typ 2, der sich mittlerweile in ganz Europa durchgesetzt hat. Dieser standardisierte und genormte Steckertyp erfüllt alle europäischen Nutzungskriterien für die am häufigsten verwendeten dreiphasigen Ladevorrichtungen. Achte auch auf die „CE-Kennzeichnung“, denn die garantiert Dir ebenfalls, dass Deine Wallbox alle relevanten EU-Richtlinien erfüllt.

FAZIT: Sicheres Aufladen mit einer Wallbox.

Eine private Wallbox macht für E-Auto-Besitzer:innen absolut Sinn und ist eine kluge Investition mit hohem Zukunftspotenzial. Um sich lange über ein sicheres und energiegeladenes Endergebnis zu freuen, sollte jedoch vorab unbedingt ein:e Elektroinstallateur:in einen Blick auf den künftigen Ladepunkt werfen.

Newsletter
Newsletter abonnieren, immer uptodate sein und 5€ Shopping-Gutschein* erhalten!

*Mindestbestellwert 59 €. Nur für Neukunden und nur einmalig einlösbar. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken findest Du auf unserer Website.