Gesundheit
Kalendersymbol21. Sep 2022
| Uhrsymbol4 min
| von Patrick Montagnolli
Jetzt Screenfasten: Wie Du durch digitalen Verzicht Deine Gesundheit steigerst und die Umwelt schützt
Per E-Mail teilenPer WhatsApp teilenAuf Facebook teilenAuf Twitter teilen
Jetzt teilen
Blog Digital Detox Header

Mit einer durchschnittlichen Bildschirmzeit von zehn Stunden pro Tag und 70 Stunden pro Woche, „kleben“ wir in Deutschland förmlich an unseren Smartphones, Tablets und Fernsehern. Gerade Streaming, Videotelefonie und Online-Shopping haben seit Corona stark zugenommen und machen digitale Screens für uns unverzichtbar. Wer es dennoch schafft, ein wenig Digital Detox in seinen Alltag zu integrieren, tut nicht nur für die eigene Gesundheit viel Gutes, sondern auch für die Umwelt. Alle Infos zum „Screenfasten“ erhältst Du in diesem Blogbeitrag.

Wir selbst merken oft gar nicht, wie sehr wir auf unsere Smartphones fixiert sind, aber unser Körper schon.

Blog Digital Detox Absatz 1

Deutschland im digitalen Dauerstress.

Als sich im März 2020 die ganze Welt plötzlich in einem Lockdown befand, wurde die Wichtigkeit der digitalen Möglichkeiten augenscheinlich. Seitdem hat sich die Nutzung digitaler Dienste um ganze zwei Stunden pro Tag auf insgesamt zehn Stunden täglich erhöht. Das ständige „Online-Sein“ wirkt sich jedoch drastisch auf die mentale Gesundheit aus, macht müde und kann neben Erschöpfungszuständen eine Reihe von ernsten Krankheiten auslösen. Hauptverantwortlich ist dafür das kurzwellige blaue Licht der Bildschirme.

Blog Digital Detox Absatz 2

Scrollst Du noch oder schläfst Du schon?

Wir selbst merken oft gar nicht, wie sehr wir auf unsere Smartphones fixiert sind, aber unser Körper schon. Das Blaulicht der Screens hemmt nämlich die Ausschüttung von Melatonin. Melatonin ist ein Schlafhormon und regelt den Schlaf-Wach-Rhythmus des Körpers. Durch Blaulicht und dem Konsum aufregender Inhalte via Screen werden stattdessen Dopamin und Adrenalin ausgeschüttet, mit der Folge, dass Dein Körper unter Stress steht, Du nur schwer einschlafen kannst oder hinterher nicht lange genug in die Tiefschlafphase kommst. Diese Tiefschlafphase ist jedoch sehr wichtig für eine tiefgreifende Erholung.

Blog Digital Detox Absatz 3

Schlafe Dich gesund und nutze die Kraft der Natur.

Wortwörtlich abzuschalten und ausreichend zu schlafen ist sehr wichtig und unverzichtbar für Deine Gesundheit, denn die Folgen des kollektiven Schlafmangels der Gesellschaft sind schon jetzt überall sichtbar und zeigen sich durch Übergewicht, Konzentrationsschwierigkeiten, Herz-Kreislauf-Krankheiten und Krebs. Doch auch im Wachzustand lohnt es sich, ab und an mal das Handy wegzulegen und – alleine oder mit Freund:innen – einen erholsamen Ausflug in die Natur zu unternehmen. Du wirst schnell merken, wie sich Deine Atmung und Dein Herzschlag verändern und Du zunehmend ruhiger und entspannter wirst.

Blog Digital Detox Absatz 3

Jetzt in der Earnest-App: Screenfasten – die Challenge mit Freund:innen.

Apropos Freund:innen: Fordere jetzt Deine Freund:innen zu einer ganz besonderen Challenge heraus und versuche ab 21 Uhr keine Bildschirme mehr zu nutzen. Dadurch sparst Du sehr viel Strom, förderst Deine eigene Gesundheit und schaffst ideale Bedingungen für einen erholsamen Schlaf. Die aktuelle „Screenfasten-Challenge“ findest Du in unserer nachhaltigen Earnest-App. Dabei kannst Du außerdem Punkte sammeln, die Du wiederum in nachhaltige Prämien einlösen kannst. Viel Spaß dabei.

FAZIT: Auf etwas verzichten und dafür viel bekommen.

Digital Detox und der Verzicht auf Smartphone und Co. haben sehr gute Auswirkungen auf Deine persönliche Gesundheit. Aber auch die Umwelt und das Klima freuen sich, wenn Du durch eine bewusste Auszeit von der digitalen Welt weniger Energie verbrauchst und CO2 verursachst.

Newsletter
Newsletter abonnieren, immer uptodate sein und 10€ Shopping-Gutschein* erhalten!

*Mindestbestellwert 99 €. Nur für Neukunden und nur einmalig einlösbar. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken findest Du auf unserer Website.