Nachhaltigkeit
Kalendersymbol27. Jul 2022
| Uhrsymbol4 min
| von Patrick Montagnolli
Wie sich mit gesunden Lebensmitteln die Gesundheit steigern und Geld sparen lässt
Per E-Mail teilenPer WhatsApp teilenAuf Facebook teilenAuf Twitter teilen
Jetzt teilen
Gesunde Ernährung

Die empfindlich steigenden Lebensmittelpreise können einem schnell den Appetit verderben. Bevor Du allerdings Deine hohen Qualitätsansprüche an gesunde und nachhaltige Nahrungsmittel nach unten korrigierst, wollen wir Dir in diesem Blog beweisen, dass man sich sehr wohl gesund ernähren kann, ohne sein Haushaltsbudget noch mehr anzuknabbern.

Von Fertigprodukten und Junkfood solltest Du hingegen die Finger lassen. Denn diese sind nicht nur teuer und umweltschädlich, sondern gelten als Hauptverursacher von Fettleibigkeit und vielen anderen Krankheiten.

Frauen kochen in der Küche

Vegane und vegetarische Ernährung zahlt sich aus.

Auch wenn vegane oder vegetarische Ernährung hartnäckig im Verdacht steht, teuer zu sein, ist eher das Gegenteil der Fall. Das bestätigt eine Studie der renommierten Oxford University, die in 150 Ländern weltweit die Kosten von nachhaltigen Lebensmitteln mit konventionellen Ernährungsformen verglichen hat. Vor allem in westlichen Ländern mit höherem Einkommen wie Deutschland, Österreich oder der Schweiz fällt eine gänzlich fleischlose Ernährung bis zu einem Drittel günstiger aus als ein Speiseplan, in dem Rind, Huhn oder Schwein von zentraler Bedeutung sind. Gleiches gilt auch für einen Umstieg auf eine rein vegetarische Ernährung.

Frau mit Müsli

Weniger Fleisch, mehr Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse.

Wer dennoch nicht auf teuer produzierte Fleischprodukte verzichten möchte, sollte sich lieber seltener, aber bewusst für nachhaltig produziertes Fleisch entscheiden. Dadurch verringert sich der ökologische Fußabdruck rapide, der sich durch den hohen Wasserverbrauch, den gigantischen Ausstoß an Treibhausgasen und die für die Fleischproduktion benötigten ausufernden Anbauflächen in enormen Zahlen niederschlägt. Weitaus besser für Klima und Gesundheit ist der Umstieg auf Hülsenfrüchte wie Erbsen, Bohnen und Linsen, die Dir eine Vielzahl an kulinarischen Möglichkeiten bieten. Auch Rohkost wie Nüsse, Obst und Gemüse fördern Dein Wohlbefinden mit einer ganzen Reihe an Vitaminen, Ballast- und Nährstoffen. Von Fertigprodukten und Junkfood solltest Du hingegen die Finger lassen. Denn diese sind nicht nur teuer und umweltschädlich, sondern gelten als Hauptverursacher von Fettleibigkeit und vielen anderen Krankheiten.

Haferflocken

Mit Haferflocken oder Porridge durchstarten.

Doch wie lässt sich nun der Tag konkret beginnen, um seine Gesundheit zu steigern und das Haushaltsbudget möglichst schlank zu halten? Die Antwort lautet: Porridge bzw. Haferbrei. Die preiswerte, gesunde, protein- und mineralreiche Basis für unzählige Frühstücksvariationen gibt Dir nicht nur sehr viel Schwung für einen perfekten Tagesstart, sondern kann ganz individuell Deinem persönlichen Geschmack angepasst werden. Ob mit frischen oder gefrorenen Früchten, Zimt oder Vanille, Nüssen oder Trockenobst, Kakao oder Milch – Porridge funktioniert einfach immer und steht auch in Sachen Nachhaltigkeit und Klimaschutz hoch im Kurs. Denn die leckere Haferflockenmischung kann man in nahezu jedem Bio-Unverpackt-Laden plastikfrei kaufen. Und das macht jedes Frühstück gleich noch viel besser.

Frau hält Glass Wasser

Trink Dich gesund.

Du möchtest noch mehr für Deine individuelle Gesundheit und das Wohlbefinden des Planeten tun? Dann nimm am besten gleich einen großen Schluck Leitungswasser. Da Du das außerordentliche Glück hast, in Deutschland zu wohnen, ist bestes Trinkwasser für Dich quasi Standard und frei erhältlich. Gleichzeitig zapfst Du aus Deinem Wasserhahn den besten und gesündesten Durstlöscher, den es gibt und kannst mit einem Wassersprudler mit CO2-Zylinder sogar Deinen Durst nach Soda umweltfreundlich und sehr sparsam stillen. Wenn Du außerdem die empfohlene tägliche Mindestmenge von 1,5 Litern Flüssigkeit einhältst, erliegst Du nachweislich seltener einer Heißhungerattacke. Ein Grund mehr, das Glas auf unser kostbares heimisches Trinkwasser zu erheben.

FAZIT: Eine gesunde Ernährung ist gesund für Dich und für die Umwelt.

Wenn Du statt dem schnellen Griff zum Fertiggericht oder dem gewohnten täglichen Fleischmenü bewusst auf etwas nachhaltigere Ernährungsformen zurückgreifst, wirst Du schon bald überrascht sein, welche positiven Auswirkungen das auf Dein Wohlbefinden und Deine Geldbörse hat.

Newsletter
Newsletter abonnieren, immer uptodate sein und 10€ Shopping-Gutschein* erhalten!

*Mindestbestellwert 99 €. Nur für Neukunden und nur einmalig einlösbar. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken findest Du auf unserer Website.