Kostenloser Versand
Hotline 089 / 41327326
100% ZUFRIEDENHEITSGARANTIE

Mein Warenkorb (0)

Telefonnummer
0151 46563151
Telefonnummer
089 41327326
Kontakt
service@uptodate.de
Geschäftsinformation

Täglich 10 - 18 Uhr

Täglich 10 - 18 Uhr

Mit Sicherheit im Alter Zuhause wohnen
· · Kommentare

Mit Sicherheit im Alter Zuhause wohnen

· · Kommentare

Meist beginnt es schleichend: Man hört dieselben Geschichten mehrfach, Mutter findet ihr Telefon nicht, Vater hat im Haus seine Brille verlegt und hört die Klingel nicht mehr. Doch tatsächlich zu realisieren, dass die eigenen Eltern langsam abbauen, ist für Angehörige oftmals ein Schock - und auch für die Betroffenen selbst eine beängstigende Situation. Gestern noch schrullig, heute als Pflegefall abgestempelt. Beide Generationen sehen sich mit völlig neuen Herausforderungen konfrontiert. Können die Eltern weiterhin zu Hause wohnen? Wie steht es um ihre Sicherheit? Wie könnte ein altersgerechtes Wohnen im konkreten Fall aussehen? Jetzt gilt es, gemeinsam das Gespräch zu suchen und individuelle Lösungen zu finden. Denn ein Patentrezept, wie das Leben im Alters-Alltag aussieht, gibt es nicht.

Pflegeheim oder Pflege daheim?

Altersheime, Pflegeplätze für ältere Menschen und Plätze für Betreutes Wohnen sind rar, teuer und für viele erst dann eine Alternative, wenn es anders gar nicht mehr geht. Sind die Eltern noch gesund und rüstig und kommen im Prinzip allein zurecht? Dann lassen sich die Herausforderungen zunächst auch anders meistern: Mit einer altersgerecht umgebauten Wohnung, einem gut organisierten Alltag mit entsprechender Unterstützung und Pflege, Hilfsangeboten für Haushalt und Alltagstätigkeiten und nicht zuletzt dank intelligenter Technologien können viele Senioren lange selbstbestimmt zu Hause wohnen bleiben. 

Altersgerechte Assistenzsysteme für ein unabhängiges Leben - eine Lösung?

"Ambient Assisted Living" (AAL), das sind Konzepte, Produkte und Dienstleistungen, die neue Technologien in den Alltag einführen und so die Lebensqualität vor allem älterer Menschen erhöhen sollen. Obwohl smarte Technologien im Alltag der meisten Menschen nicht mehr wegzudenken sind, haben sich AAL-System bei der Steigerung der Lebensqualität von Senioren bisher noch nicht durchsetzen können. Daher liegt es an der jungen Generation, Senioren an diese Themen heranzuführen und sie so im Leben zu unterstützen. 

Smart Home: Das gab’s früher nicht!

Sicherheit schaffen, leben und leben zu lassen ohne zu kontrollieren oder zu bemuttern! Es gibt heute viele Möglichkeiten, um der älteren Generation das gewünschte Altern zu Hause zu ermöglichen: Ambient Assisted Living wie intelligente Hausnotruf-Systeme identifizieren mit Hilfe verschiedener Bewegungssensoren mögliche Gefahrensituationen, indem sie ungewöhnlich lange andauernde Inaktivität, nächtliches Verlassen der Wohnung oder andere mögliche Gefahrensituationen älterer Menschen automatisch erkennen. Im Ernstfall werden individuell festgelegte Notfallkontakte automatisch über eine Smartphone-App, SMS oder E-Mail benachrichtigt. Sogar dann, wenn der Betroffene vielleicht selbst nicht in der Lage ist, seinen Notrufknopf zu betätigen. Es gibt auch Smarte Notrufsysteme für unterwegs. Auf Wunsch teilen diese bestimmen Kontakten mit, ob der Angehörige einen bestimmten Bereich verlässt, seine Bewegung ausbleibt oder ob er stürzt.

Jeder hat sein Paket zu tragen

Sinnvoll und eine Entlastung für die pflegenden Angehörigen sind Smart Home Technologien nur, wenn außer ihnen auch andere Menschen den Notruf hören und im Notfall schnell reagieren. Erst ein Paket aus smarten Lösungen im Haushalt und einem rund um die Uhr erreichbarem Notruf nehmen Angehören wirklich ihre Sorgen und Unruhe ab. Ein Beispiel ist eine Smart Home Angebotskombination aus einem intelligenten Hausnotruf-System und Türschloss kombiniert mit einem professionellen 24/7 Notrufservice. Kommt es zum Ernstfall, gelangen Rettungskräfte, die auf Grund des smarten Hausnotruf-Systems auf die Gefahrenlage aufmerksam wurden, unkompliziert, sicher und schnell zu dem Verletzen und können ihn medizinisch versorgen. Gut zu wissen: Intelligente Assistenzsysteme werden ebenso wie ein altersgerechter Umbau der Wohnung durch die Pflegekasse bezuschusst, sobald ein Pflegegrad nachgewiesen wird!