Ladekabel & Zubehör

Filtern
      20 Produkte

      20 Produkte

      Ladekabel für Elektroautos: Für jede Gelegenheit das richtige Kabel.

      Natürlich bist Du mit Deinem Elektroauto oft unterwegs und möchtest beim Tanken die größtmögliche Flexibilität genießen, ohne regelmäßige Stromzufuhr geht nämlich nichts. Obwohl das Stromtanken bei einem Elektroauto etwas mehr Know-How und Zubehör beansprucht, bist Du immer gut ausgerüstet, wenn Du ein paar Dinge beachtest. Zwar reicht das meist mitgelieferte Aufladekabel für einen Notfallladegang an der Haushaltssteckdose aus, was jedoch die Ausnahme sein sollte, da diese Art der Ladung energie- und zeitintensiv ist und dazu keinen Schutz vor Kabelbrand gewährleisten kann. Im Folgenden erfährst Du, welche Kabeltypen Du brauchst und wie Du auch unterwegs immer das richtige Zubehör dabei hast.

      Welche Ladekabel gibt es für Elektroautos?

      • Mode-2-Ladekabel: Hiermit kannst Du Dein Elektroauto an der haushaltsüblichen Steckdose aufladen, da das Kabel einen Schukostecker auf der einen Seite hat und auf der anderen den passenden Stecker für Dein Automodell. Die Ladeleistung beträgt 2,3 kW, was zu einer recht langen Ladezeit führt.
      • Mode-3-Ladekabel: Mit diesem Kabel geht das Laden um einiges schneller, da es für eine Ladeleistung von bis zu 22 kW ausgelegt ist. Meist ist dieses Kabel bereits in die Wallbox integriert, wichtig ist anschließend die richtige Steckerwahl.

      Welchen Stecker brauche ich, um mein E-Auto laden zu können?

      Insgesamt gibt es fünf verschiedene Stecker. Den Typ-1-Stecker, den Typ-2-Stecker, den Combo-Stecker, den CHAdeMO-Stecker und den Schukostecker. In Europa hat sich der dreiphasige Typ-2-Stecker als Standard etabliert. Manche der öffentlichen Ladesäulen verwenden einen speziellen Steckertyp, und für alle, die zuhause am Heimnetz laden, ist der Schukostecker die Lösung.

      • Mode 3 mit Typ 2: Auch als Mennekes-Stecker bekannt, ist er die gängigste Variante an öffentlichen Ladesäulen für europäische E-Autos, dagegen verfügen viele asiatische sowie amerikanische Fahrzeugmodelle über einenTyp-1-Anschluss. Das bedeutet, dass Du ein Mode-3-Kabel mit Typ 2 auf Typ 1 benötigst. Verwendest Du ein Typ-2-Kabel, profitierst Du zusätzlich von der integrierten Ladesperre, die das Kabel am Auto sowie an der Ladesäule sperrt, um unbefugte Nutzung zu vermeiden.
      • Combo-2-Stecker und CHAdeMO-Stecker: Wenn es einmal besonders schnell gehen muss und Du wenig Zeit zum Laden hast, bist Du bei Schnellladestationen an der richtigen Adresse. Diese wandeln Wechselstrom (AC) in Gleichstrom (DC) um und nehmen Deinem E-Auto diesen wichtigen Schritt bei der Ladung ab. Somit werden höhere Ladeleistungen erreicht, was den Tankvorgang effizienter macht. Um die maximale Ladeleistung (bis ca. 35 kW) sicher und effektiv erreichen zu können, benötigst Du den Combo-2-Stecker (CCS-Stecker) als Erweiterung des Typ 2, durch welchen Gleichstrom und Wechselstrom gleichzeitig geführt werden können. Der CHAdeMO-Stecker stellt das asiatische Pendant dazu dar, ist aber in Deutschland kaum verbreitet.

      Wenn Du beim Laden besonders flexibel sein möchtest, gibt es im Shop zahlreiche Adapter zu erwerben. Mit dem go-e 3-teiliges Adapterset CEE 16 A Schutzkontaktstecker hast Du für jeden Anschluss den passenden Aufsatz dabei. So bist Du immer auf der sicheren Seite und musst Dir unterwegs keine Gedanken um das passende Ladekabel machen.