Mähroboter

Filtern
      30 Produkte

      30 Produkte

      Mähroboter: Smarte Gartengeräte machen Deinen Garten im Handumdrehen zum Hingucker.

      Viele denken, smarte Geräte wären hauptsächlich für den Indoor-Gebrauch bestimmt. Smarte Lampen, Sprachsteuerung und Videoüberwachung des Zuhauses während Deines Urlaubs sind mittlerweile Standard. Wer Smart Home auch in den Garten überträgt, profitiert von noch mehr Komfort und Unabhängigkeit. Smart Gardening nimmt Dir den Großteil der mühsamen Gartenarbeit ab und lässt Dir mehr Zeit, Deinen Garten zu genießen.

      Welche smarten Geräte erleichtern mir die Gartenarbeit?

      • Mähroboter
      • Smarte Bewässerungssysteme
      • Smarte Wasserpumpen
      • Wie arbeitet ein smarter Mähroboter?

        Hast Du schon einmal die Zeit gestoppt, die Du in Deinem Garten mit Rasenmähen verbringst? Sicherlich würdest Du an Deinem Wochenende unzählige Dinge lieber tun, als den Rasenmäher anzuschmeißen. Gleichzeitig möchtest Du sicherlich für Deinen gepflegten Rasen das ein oder andere Lob einfahren. Mit Mährobotern geht beides und sogar noch viel mehr: Smarte Gartengeräte funktionieren nämlich nach demselben Prinzip wie Dein Smart-Home-System. Mähroboter werden in der Regel in einem Ladedock in Deinem Garten aufbewahrt. Per Klick in der App oder Sprachbefehl gibst Du ihm das Go zum Mähen. Daraufhin verlässt er seine Ladestation und beginnt mit der Arbeit. Für die Steuerung kannst Du also gemütlich am Frühstückstisch sitzen bleiben. Sobald der Rasenroboter fertig ist, fährt er wieder zum Ladedock, wo er neue Energie tankt.

        Was sind die Vorteile eines Rasenmähroboters?

        • Autonomes Mähen: Heute keine Lust auf Rasenmähen? Kein Problem: Der Mähroboter übernimmt die gesamte Arbeit für Dich.
        • Effiziente Arbeitsweise: Dank der neuesten Technologie wird Dein Rasen akkurat in parallelen Bahnen gemäht. Es wird kein Fleck vergessen!
        • Weniger Aufwand: Rasenmähroboter verteilen den anfallenden Mulch direkt auf Deinem Rasen. So musst Du weniger düngen und hast keine Berge von Schnittgut, die Du wegbringen musst.
        • Geräuscharmes Mähen: Selbst Deine Nachbarn werden von Deinem smarten Rasenmäher begeistert sein, denn Geräusch- und Abgasemissionen sind für ihn ein Fremdwort.

        Welche Übertragungsstandards bieten sich für die Steuerung von Smart-Gardening-Produkten an?

        • WLAN: Die Steuerung von Smart-Gardening-Produkten erfolgt in den meisten Fällen über WLAN. Da jeder Haushalt im Normalfall über einen Router und mindestens ein Smartphone oder Tablet verfügt, braucht man für die smarte Bedienung keine zusätzlichen Geräte. Jedes Produkt wird mit einer passenden App geliefert, über die Du Deine Gartenpflege auch aus der Ferne steuern kannst. Ein weiterer Vorteil der WLAN-Steuerung ist die Kompatibilität mit gängigen Sprachassistenten. So kannst Du Deine Gartengeräte mit Siri oder Amazon Alexa bedienen und hast die Hände frei.
        • Bluetooth: Die Übertragung per Bluetooth funktioniert ganz einfach mit Deinem Smartphone oder Tablet, ohne dass Du eine WLAN-Verbindung dazu brauchst. Der Nachteil davon ist jedoch, dass die Reichweite der Bluetooth-Übertragung stark begrenzt ist.
        • Funk: Besonders smarte Zwischenstecker nutzen die Übertragung per Funk, da die Übertragungsgeschwindigkeit sehr hoch ist und gleichzeitig wenig Strom verbraucht wird. Zudem kannst Du mit dieser Technologie auch nicht-smarte Geräte aus der Ferne steuerbar machen.

        Welche Hersteller bieten Mähroboter an?

        • Gardena: Nutze das Gardena Rasen-Sorglos Paket, um das meiste aus Deinem Smart-Gardening-System herauszuholen.
        • Bosch: Auch von Bosch bekommst Du ein ausgeklügeltes Paket zum smarten Rasenmäher geboten, das Du in Zukunft nicht mehr missen möchtest.